Konzerttermine

 

 

15.04.2018 Sinfoniekonzert um 16:30 Uhr im Bürgerhaus Lindenholzhausen

Großes Gemeinschaftskonzert

Sinfonische Konzerte kennt man von den großen Orchestern dieser Welt, dargeboten auf den Bühnen der Metropolen in beeindruckender Besetzung. Im ländlichen Raum finden sich Laienmusiker in kleineren Orchestern zusammen, deren Repertoire sich aus Kompositionen zusammensetzt, die keinen so großen Apparat benötigen. So ist es schon ein ehrgeiziges Unterfangen, neben dem Klavierkonzert d-Moll KV 466 von Mozart auch die Sinfonien Nr. 5, B-Dur und die sogenannte „Unvollendete“ von Schubert zur Aufführung zu bringen. Die Idee kam von Erhard Köhler. Eine Utopie?

Das Diezer Instrumentalensemble und das Salonorchester Oberbrechen fanden sich nach längerer Vorbereitungszeit in dem jeweiligen Proberaum unter dem Dirigat von Erhard Köhler zu einem gemeinsamen, schon recht respektablen Klangkörper zusammen. Ergänzend kamen musikalische Freunde aus der Limburger Orchestervereinigung dazu und schließlich noch die Bläser: Fagotte, Klarinetten, Waldhörner, Posaunen, Trompeten, Oboen, Querflöten und - nicht zu vergessen – die Pauken. Das I–Tüpfelchen wird dann noch die namhafte Pianistin Jennifer Möbus sein, die als Solistin das Mozart-Klavierkonzert gestaltet.

Für die Musiker, zum größten Teil Amateure, ist es eine einmalige Gelegenheit, in einem so starken Orchester die Schubert-Sinfonien und das Mozart-Konzert einzustudieren; trägt doch der Gesamtklang den Einzelnen zu einer Begeisterung und Leistung, die er allein nicht erreichen kann.

Wenn dieses Engagement und diese Begeisterung am 15.4.2018 auf das Publikum überspringen, dann werden alle, Hörer und Musiker, gemeinsam wie auf einer Welle von einer musikalischen Passage zur nächsten getragen werden.

Mehr zur Solistin Jennfer Möbus

28.10.2018 Jahreskonzert um 15 Uhr im Pfarrsaal in Oberbrechen

 

 

 

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Musikverein 1947 Oberbrechen Salonorchester